Immer wieder sprechen mich verunsicherte Interessenten an, weil sie so viel Schlechtes über Hypnose gehört hätten.

Abgesehen von vollkommenen unseriösen Show-, Bühnen- und Straßenhypnosen gibt es in der Tat gibt es eine Reihe von "Anbietern", die mit äußerst zweifelhaften, wenn nicht unverantwortlichen Methoden arbeiten. Es wird z.B. häufig versucht, den Drang zu Rauchen oder Falsches zu Essen mit Herabwürdigung, Beschimpfungen und "Psychoterror" quasi auszutreiben o.ä.. Aus psychologischer Sicht sind solche Praktiken nicht nur ethisch inakzeptabel, sondern führen oft zum Rückfall. Dem Organismus wird lediglich etwas entrissen, ohne die entstandene Lücke mit positiven Alternativen zu füllen. Andere veranstalten ein Riesenspektakel, das in erster Linie der Selbstdarstellung zu dienen scheint.

Ich distanziere mich ausdrücklich von solch destruktiven Praktiken! Sie widersprechen meinem Ansatz der sanften Heilhypnose, die Botschaften entschlüsselt und Lösungen findet, die bereits im Klienten liegen.

Meine Hypnosekonzepte wurden aus der mehr als 13-jährigen therapeutischen Arbeit in meiner psychologischen Praxis entwickelt.

Um sich ein Bild von meiner Arbeit machen zu können, finden Sie hier einen  Selbsterfahrungsbericht der Ausgabe 6 / 2006 des "Kieler Anzeigers", in dem eine Redakteurin beschreibt, wie sie eines meiner Seminare zur Gewichtsreduktion erlebt hat. 

Außerdem finden Sie hier weitere Rückmeldungen zu  meinen  Seminaren der Gewichtsreduktion und Rauchentwöhnung.     

Hypnose wird unterschiedlich erlebt und wirkt individuell verschieden, denn jeder geht seinen eigenen Weg.