Hypno-Mentalcoaching - Strategien zur Schmerzkontrolle

 

 Ob in der Behandlung von
  • Migräne,
  • Fibromyalgie,
  • Rheuma,
  • chronischen Schmerzen als Folgen von Unfällen, Operationen,
  • Phantomschmerzen
  • Schmerzreduktion beim Zahnarzt, während des Geburtsvorganges etc.
  • oder anderen

das Ziel der Schmerztherapie ist es, das Schmerzempfinden zu reduzieren, d.h. einen besseren Umgang mit den Schmerzen und deren Folgen zu erwirken. Der Patient greift aktiv und bewusst in das Schmerzgeschehen ein.

Denn die Schmerzwahrnehmung kann verändert werden!

Jeder Schmerz hat eine psychologische Komponente, die veränderbar ist. Wie gut Schmerzwahrnehmung beeinflussbar ist, zeigt der erfolgreiche Einsatz von Hypnose beim Zahnarzt, bei Geburten, im Leistungssport etc..

Gerade bei der Schmerzbehandlung ist die Wirksamkeit von Hypnose eindrucksvoll dokumentiert. Schon im 19. Jahrhundert, bevor es Narkotika gab, führte der Engländer James Esdaile in Indien erfolgreich große Operationen an hypnotisierten Patienten durch. Mit der Entwicklung chemischer Betäubungsmittel ab 1850 ging dieses wertvolle Wissen jedoch verloren.

Hypnose beeinflusst die Schmerzverarbeitung: Schmerz wird mithilfe von Hypnosetechniken vom Gehirn zwar registriert, aber nicht oder gedämpft gefühlt.

Das Schmerzempfinden kann schon nach wenigen Sitzungen verändert werden.



Mit Hypno-Mentalcoching

  • durchbrechen Sie den Teufelskreis aus Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit,
  • aktivieren Ihre Ressorcen, um den Schmerz aktiv zu bewältigen,
  • entwickeln Ihre Fähigkeit zur Tiefenentspannung als wirkungsvolle Technik zur Schmerzlinderung,
  • verändern die Quälität des Schmerzes, d.h. die Wahrnehmung und Bewertung des Schmerzes
  • steigern Sie Mut, Selbstvertrauen und die Motivation, auch andere Möglichkeiten einer dauerhaften Schmerzlinderung zu nutzen (z.B. Sport, gesunde Ernährung, Sozialkontakte, Hobbys)

Damit Sie wieder aktiv und
mit Freude am Leben teilnehmen können!
 

 
Hier gehts zu den Kosten